Alle gegen BILD (2)

[Zur Vorgeschichte siehe hier.]

Na, gestern alle mit einer „Frei-BILD“ beglückt worden? Nach langer Planung war’s ja endlich soweit, mit 41 Millionen verteilten Exemplaren hat sich BILD den Weltrekord gesichert und wir durften einmal kostenlos BILD lesen. Oder eben auch nicht, denn nicht jeder fand die „Frei-BILD“-Idee so furchtbar prickelnd, weshalb immerhin gut 250.000 Menschen die Ausgabe explizit bei Springer abbestellten. Die bekamen stattdessen einen großen roten Umschlag mit einem netten Briefchen, das zum einen die Absagebestätigung enthielt, zum anderen aber hauptsächlich als kleine Hilfestellung für die Briefträger gedacht war: Roter Umschlag = keine BILD. Die Post hat den Großauftrag selbstverständlich gefeiert, für die Postboten allerdings war die Zustellung eine größere Herausforderung und hat auch nur so mittelprächtig funktioniert – und so sind einige Verweigerer wohl doch in den Genuss einer BILD gekommen. Campact, Initiatorin der Aktion, bittet dahigehend um Rückmeldung.

(Mein Postbote übrigens hat das wunderbar hinbekommen mit dem Umschlag, siehe BILD Bild.)

Advertisements

Eine Antwort zu “Alle gegen BILD (2)

  1. Pingback: Die BILD zur Wahl mit dem Bild zur Wahl | nachtwerker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s