Anglizismus des Jahres 2012

Frei nach dem Motto „Wir mögen Lehnwörter nicht – wir lieben sie“ ist das Sprachlog derzeit zum dritten Mal nach 2010 & ’11 auf der Suche nach dem „Angliszimus des Jahres„. Und wieder sind alle Interessierten aufgefordert, sich mit geeigneten Vorschlägen zu beteiligen.

Nominiert werden darf noch bis zum 7. Januar, mitmachen kann jeder; den eigenen Vorschlag einfach als Kommentar auf die Nominierungsseite stellen (Anmeldung nicht erforderlich), im Idealfall noch eine kurze Begründung dazu (die Kriterien sind im Grunde recht simpel und hier nachzulesen) – und fertig.

Als mögliche Nachfolger von „leaken“ (2010) und „Shitstorm“ (2011) stehen aktuell 49 Vorschläge zur Diskussion* (und damit deutlich mehr als in den vergangenen beiden Jahren). Ich selbst habe mit „sharen“ und „posten“ auch schon zwei Eingaben gemacht, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass sie – allein, weil schon nicht mehr so ganz taufrisch – ziemlich sicher nicht in die engere Auswahl kommen. Es sind aber tatsächlich ein paar wirklich, wirklich aussichtsreiche Begriffe dabei und ich bin sehr gespannt auf die Entscheidung der Jury.

*Stand: 21.12.2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s