Anglizismus des Jahres 2013

It’s on you: Zum 4. Mal steht die Wahl zum Anglizismus des Jahres an, noch bis zum 24. November darf jeder, der sich berufen fühlt, passende Vorschläge einreichen. Nach Ende des Nominierungszeitraums wird die Jury wieder die vielversprechendsten Kandidaten auswählen, einzeln auf ihre potenzielle Tauglichkeit abklopfen und ihr Votum abgeben, zusätzlich zum Juryurteil steht außerdem eine Publikumsabstimmung an.

Nachdem meinen Vorschlägen „posten“ und „sharen“ im vergangenen Jahr in der Analyse noch Luft nach oben bescheinigt worden war (nachzulesen hier bzw. hier), hab‘ ich beide Begriffe direkt noch mal ins Rennen geschickt, warten wir’s mal ab, was daraus wird.

P.S.: Bisher machten übrigens „leaken“ (2010), „Shitstorm“ (2011) und „Crowdfunding“ (2012) das Rennen.

__________

Nachtrag 22. Januar 2014: Inzwischen steht die endgültige Kandidatenliste fest, wer an der Publikumsabstimmung teilnehmen möchte, kann das hier tun. Das Ergebnis wird am 28. Januar bekanntgegeben.

Nachtrag, die Zweite (sehr, sehr viel später): Der Gewinner steht natürlich längst fest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s